Translate

Samstag, 17. Dezember 2016

Endlich geht's los...

"Sneg idjot!" würde mein Vater rufen als ich über Moskau einfliege. Väterchen Frost hat seinen Mantel über Mütterchen Russland gebreitet. -8°C machen mich froh drinnen zu sitzen!

Aber warum zur Hölle Moskau???

Normalerweise sollte ich seit Montag in Dehli auf der Suche nach einem fahrbaren Untersatz sein...aber es kommt öfter anders als man(n) denkt: 3,5 Stunden bevor ich zum Flughafen aufbrechen wollte klingelt das Telefon mit der Nachricht, dass ein nahestehender Angehöriger ins Krankenhaus eingeliefert wurde mit akuter Diagnose! Scheibenhonig! Und da weder Claudia noch ich einen schönen Urlaub gehabt hätten, haben wir meinen Flug kurzerhand storniert. Am Schlimmsten ist doch weit weg zu sein wenn ein Familienmitglied Hilfe benötigt!

Die gute Nachricht ist, dass am Donnerstag Entwarnung gegeben wurde und ich meinen Flug nachbuchen konnte.

Und da sitze ich nun und warte auf Claudia, sie fliegt 5 Stunden später ein bevor wir gemeinsam in die indische Hauptstadt weiterfliegen. Sheremetjevo - der Moskauer Flughafen - hat einen deutlichen Fortschritt gemacht: das letzte Mal war ich mit Michl hier als wir unsere Multi-Gefährts-Reise durch China beendet hatten. Dabei ist mir noch der beißende Zigaretten-Gestank in Erinnerung...mittlerweile gibt es ein flughafenweites Rauchverbot und auch eine passable Wifi-Anbindung. Und wenn einem ganz langweilig ist kann man sogar Tauben füttern. Denen ist nämlich auch kalt, weshalb sie sich ins Gebäude verzogen haben und ein leckeres deutsches Brotl gabs auch noch :)


Keine Kommentare:

Kommentar posten